23.11.2019

Teil 1: von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr … Nicht nur für Anfänger

„Meine Betriebsweise“

Der Referent hat seine Betriebsweise in den Monatsbetrachtungen 2015
der Zeitschrift Bienen&Natur beschrieben.

Maßnahmen im zeitigen
Frühjahr, Schwarmverhinderung, Erweiterung und Bauerneuerung,
Varroakontrolle und –behandlung…
Am Beispiel einer erfolgreichen Betriebsweise mit zwei Bruträumen und
einer auf Varroatoleranz gezüchteten Carnica-Biene wird das Bienenjahr
besprochen und vorgestellt, wie die einzelnen Maßnahmen in einem
Konzept wirksam zusammenspielen.

Teil 2: von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr … Für Züchter und Zuchtinteressierte

„Aufzucht von Qualitäts-Königinnen“

Warum ist Königinnenzucht überhaupt wichtig? Tut es nicht auch die
Vermehrung über Schwarmzellen und Nachschaffungsköniginnen?
Das Zuchtprogramm der AG Toleranzzucht zielt auf eine Verbesserung der
Vitalität unserer Bienen. Dafür werden wichtige Merkmale bewertet und
über eine systematische Zuchtarbeit verbessert. Voraussetzung für eine
erfolgreiche Zuchtarbeit sind qualitativ hochwertig aufgezogene
Königinnen. Die Thematik Königinnenaufzucht, Leistungsprüfung,
Selektion wird in der Schulung für Züchter und zuchtinteressierte
Imker behandelt.

Beide Teile sind kostenfrei.
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung gewünscht, besonders bei denen, die beide Vortragsteile besuchen möchten.
Bei genügend hoher Besucherzahl beider Veranstaltungsteile würden wir eine Kleinigkeit (Linsensuppe und Bockwurst) zum Mittagessen organisieren. Anmeldung unter kirkel-limbach@saarlandimker.de